Inbetriebnahme von digitalen FLOW-BUS-Instrumenten

Dies ist eine Kurzanleitung zur Inbetriebnahme von FLOW-BUS-Systemen. Weitere Informationen finden Sie in der "Betriebsanleitung digitale Massendurchfluss- und Druckmesser/-regler, Parameter und Eigenschaften", Dokument-Nr.: 9.19.023, ab Kapitel 10.

Der Mikrotaster oben auf dem Gerät kann zum Auslösen bestimmter Gerätefunktionen verwendet werden. Beim Drücken des Tasters beginnen beide Leuchtdioden einen Zyklus von verschiedenen Leuchtmustern zu signalisieren. Der Taster muss solange gedrückt werden, bis die Leuchtdioden das der gewünschten Funktion zugehörige Leuchtmuster zeigen, dann lassen Sie den Taster los. Bei normalem Betrieb des Gerätes leuchtet nur die grüne Leuchtdiode dauerhaft, leuchtet/blinkt die rote LED, stimmt etwas nicht mit der Bus-Kommunikation.

Vorbereitung

  • Verkabeln Sie alle Geräte gemäß der FLOW-BUS-Zeichnung, welche Sie zusammen mit unserem Angebot erhalten haben. 
  • Schalten Sie das Netzteil ein. Überprüfen Sie, ob bei jedem Gerät die LED`s leuchten oder blinken, denn dann bekommt es Spannung. Schalten Sie das Netzteil wieder aus.
  • Trennen Sie nun alle Geräte wieder vom Flow-Bus. Ziehen Sie dazu die RJ45-Stecker oben aus den Geräten.
  • Legen Sie für jedes Gerät den gewünschten Kanal (Bus-Adresse) fest, wenn Sie gezielt die Adressen den verschiedenen Geräten zuordnen möchten. Mit den folgenden Schritten wird jedem Gerät ein Kanal zugewiesen, aufsteigend beginnend bei Channel 1 (= Node 3).
  • Schalten Sie das Netzteil wieder ein.

Beispiel für einen FLOW-BUS-Aufbau

Initialisierung (Auto-Install)


Adressvergabe im FLOW-BUS-System

  1. Halten Sie den Mikrotaster des ersten Gerätes (späterer Kanal 1) gedrückt und stecken Sie den RJ45-Stecker oben in das Gerät.
  2. Halten Sie den Mikrotaster gedrückt, erst blinkt die rote dann die grüne Leuchtdiode (ca. 8-12 Sekunden). Lassen Sie jetzt den Schalter los.
  3. Nach Loslassen des Schalters blinken kurz abwechselnd beide LED`s schnell, danach leuchtet die grüne LED dauerhaft.
  4. Das Gerät ist nun initialisiert auf Kanal 1 (Node-Adresse 3).
  5. Jetzt verfahren Sie mit dem nächsten Gerät(en) genauso, bis alle Instrumente angeschlossen sind. Die Bus-Adressen werden fortlaufend automatisch vergeben.


Anzeigen / Überprüfen der Bus-Adresse

Zum Überprüfen des zugewiesenen Kanals (Bus-Adresse) drücken Sie bei angeschlossenem Gerät den Mikrotaster drei mal schnell nacheinander.

Die grüne LED blinkt die Zehner-, die rote LED die Einerstellen.

Kanal 1 = Node 3 : 3x rot

Kanal 3 = Node 5 : 5x rot

Kanal 9 = Node 11 : 1x grün, 1x rot

Kanal 39 = Node 41 : 4x grün, 1x rot

(Für die beschriebene Methode müssen die seitlichen Einstellrädchen an den Instrumenten auf 00 stehen bleiben.)

Die oben beschriebenen Schritte gelten auch für Erweiterungen von bestehenden Flow-Bus-Systemen, dann muss nur mit den neuen, beziehungsweise zusätzlichen Geräten so verfahren werden.