mini CORI-FLOW™ Flüssigkeitsdosiersystem mit vom Durchflußmesser geregelter Pumpe

Ein alternativer Weg zu regeln

Bei einigen Anwendungen ist es nicht erwünscht, oder nicht möglich, mit einem Regelventil zu arbeiten. Dies ist der Fall wenn beispielsweise ein Gefäß mit Flüssigkeit nicht unter Druck gesetzt werden kann oder darf. Alternativ zum Regelventil, bietet die Bronkhorst® hier pulsfreie Mikrozahnringpumpen, die eng mit dem Coriolismesser verbunden sind, an.

Flüssigkeitsdosiersystem

Das mini CORI-FLOW™ Flüssigkeitsdosiersystem besteht aus einem Coriolis-Durchflußmesser, einer Mikrozahnringpumpe, einem Filter, einem Kontrollventil und Adapterstücken um die einzelnen Komponenten miteinander zu verbinden. Des weiteren nimmt Bronkhorst sich der elektrischen und mechanischen Prozessverbindungen an und sorgt für eine optimale Komponentenabstimmung, auch in Bezug auf den PID-Regler.

Masseflussmesser verbunden mit einer Pumpe

Eine komplette Serie an Pumpen ist erhältlich, die mit sehr geringen bis extrem hohen Durchflüssen, unter hohem Druck oder mit aggressiven Fluids arbeiten kann. Neben der Möglichkeit das Instrument analog zu betreiben, kann man via RS232 oder einer verbauten Feldbus Schnittstelle auch digitale Signale erhalten.

Eigenschaften

  • einfache, kompakte Bauweise
  • benutzerfreundliche Bedienung
  • Druckbeaufschlagung auf Ausgangsfluid unnötig
  • Pumpe wird über den am Instrument verbauten PID-Regler via elektrischen Ausgangssignal gesteuert
  • komplettes Flüssigkeitsdosiersystem mit extrem kleinen Dimensionen
  • reelle Massendurchflußmessung und Regelung (nicht volumetrisch)
  • hohe Genauigkeit und Stabilität (fast impulsfrei)
  • gewünschter Durchfluß einstellbar über: analog 0…5 Vdc / 0(4)…20 mA oder digitale Kommunikation via RS232, Profibus-DP®, DeviceNet™, Modbus-RTU oder FLOW-BUS

Click here to view YouTube video

Prospekte

Für mehr Information finden sie hier das mini CORI-FLOW Prospekt


Zurück
Diese Seite teilen: