Cover Image

Das Wort Akkreditierung schafft sofort Vertrauen. Wer akkreditiert ist, hat eine intensive Prüfpozedur durchlaufen, es wurden Standads definiert, um das Fachwissen im Unternehmen, genauso wie kontinuierliche Verbesserungen und viele andere Parameter zu messen. Für uns bei Bronkhorst spiegelt sich dies vor allem im Kalibrierzentrum wider. Laboratorien, die nach der internationalen Norm ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert sind, haben nachgewiesen, dass sie technisch kompetent sind und präzise und genaue Prüf- und/oder Kalibrierdaten liefern können.

Warum sind präzise und genaue Messungen wichtig?

Zum Beispiel: Wenn Sie die Rechnung an der Tankstelle bezahlen, vertrauen Sie darauf, dass der zu zahlende Betrag genau der Menge Kraftstoff entspricht, die Sie getankt haben. Gleiches gilt für viele weitere Prozesse, in denen Messgeräte eingesetzt werden, um das Ergebnis Ihres Prozesses zu sichern. Ein ISO/IEC 17025:2005-Prüfzertifikat entspricht dem höchsten internationalen Niveau an Kalibriersicherheit, das für Messgeräte bereitgestellt werden kann. Bronkhorst ist stolzer Besitzer eines akkreditierten internen ISO/IEC 17025:2005 Kalibrierlabors (Calibration Centre BCC).

Heute möchten wir Sie mitnehmen und einen Blick auf unser Bronkhorst Calibration Centre (BCC) werfen. Das BCC ist seit 2010 für die Kalibrierung von Gasen, Drücken und Durchflussmengen akkreditiert. Dazu haben wir unsere Kollegin Mandy Westhoff, eine unserer Mitarbeiterinnen im Kalibrierzentrum, bei ihren täglichen Aufgaben begleitet und so einen realistischen Einblick in die Aktivitäten des Kalibrierzentrums erhalten.

Warum müssen Durchflussmesser kalibriert werden?

Im Allgemeinen werden alle Durchflussmesser als letzter Schritt in der Produktion kalibriert. Das Gerät mit bestimmten Parametern wird unter bestimmten Umgebungsbedingungen mit einer festen Referenz verglichen, um echte Durchflussmessungen zu ermöglichen.

Messgeräte werden eingesetzt, um das Ergebnis eines Prozesses zu sichern, Prozessverantwortliche müssen sich auf diese Messungen verlassen können, wenn hohe Genauigkeit und - immer häufiger - Rückverfolgbarkeit eine wichtige Rolle spielen, z.B. im Pharma-Bereich. Es ist ein Weg des Risikomanagements.

Im Laufe der Jahre haben wir einen deutlichen Anstieg der ISO/IEC17025:2005-Kalibrierungen in unserem Kalibrierungszentrum festgestellt. Eine ISO/IEC 17025-Kalibrierung ist oft erforderlich, da dies die höchste auf dem Markt erhältliche Kalibrierungsstufe darstellt.

Referenzen zur Kalibrierung von Massendurchflussmessern und Massendurchflussreglern Kalibrierreferenzen zur Durchflussmesser und Durchflussregler

Welche Art von Kalibrierungen können im Kalibrierzentrum durchgeführt werden?

Das Bronkhorst Calibration Centre ist eine eigenständige Abteilung innerhalb der Bronkhorst-Organisation und unterliegt daher keinerlei kommerziellen Einflüssen.

Wir können sagen, dass das BCC zwei Aufgaben hat:

  • Das BCC fungiert als hauseigenes Labor, das alle innerhalb der Bronkhorst-Organisation verwendeten Kalibrierstandards aufrechterhält.
  • Das BCC fungiert als externes Kalibrierlabor, das ISO/IEC 17025:2005-Kalibrierungen für jeden durchführt, der diese Zertifizierung für seine Instrumente wünscht, sowohl für Bronkhorst-Geräte als auch für andere Marken. Darüber hinaus kann das BCC Anpassungen an neuen und bestehenden Durchflussmessern, Reglern und Kalibriergeräten vornehmen.

Das Bronkhorst Calibration Centre, ein externes Kalibrierlabor

Das BCC umfasst die Kalibrierung von Gasfluss, Flüssigkeitsstrom und Druck.

Etwa 60-70% der durchgeführten ISO/IEC 17025:2005 Kalibrierungen sind "as found" Kalibrierungen an gebrauchten Geräten. Viele unserer Kunden, insbesondere aus dem Pharmamarkt, der Lebensmitteltechnik , den Universitäten und der Automobilindustrie, senden ihre Instrumente einmal im Jahr zur Kalibrierung. So verfügen sie über ein zuverlässiges Instrument, das nach dem höchsten Grad an Kalibriersicherheit kalibriert ist und das sie als Referenz für ihre eigenen Kalibrierungen vor Ort verwenden können.

Um den höchsten Standard an präzisen und genauen Prüf- und/oder Kalibrierdaten zu bieten, wird die Umgebung des Labors vollständig kontrolliert. Die Kalibrierung wird in einem High-Tech-Labor unter konditionierten Bedingungen bei 21°C ± 2°C und einer ausstehenden Luftfeuchtigkeit von 50 ± 20% durchgeführt. Sogar Sonnenlicht durch die Fenster wird vermieden und die Bewegungsfreiheit von Personen wird so weit wie möglich minimiert. Nicht autorisiertes Personal darf das Kalibrierlabor nicht betreten.

Wie läuft die Kalibrierprozedur ab?

Nach dem Akklimatisierungsprozess und der Einrichtung führt der Bediener eine Dichtheitsprüfung mit dem Flowbus Piston Prover (FPP) durch. Dieser Test wird vor jeder Kalibrierung als Sicherheitscheck durchgeführt, um das hohe Niveau der Qualitätssicherung aufrechtzuerhalten. Nach der Freigabe der Umgebungsbedingungen beginnt die Kalibrierung. Eine Standardkalibrierung wird an mehreren Messpunkten durchgeführt. An diesen Messpunkten wird die Genauigkeit des Gerätes bestimmt.

Nach einer erfolgreichen Kalibrierung erhält das Gerät ein Etikett mit Kalibrierdatum und Zertifikatsnummer, so dass alles auf das Kalibrierungsdossier zurückgeführt werden kann. Der BCC-Koordinator prüft, ob alle Schritte gemäß Protokoll durchgeführt wurden. Danach werden alle ISO/IEC 17025:2005-Kalibrierungsdossiers an den überwachenden BCC-Mitarbeiter geschickt, um eine abschließende Überprüfung durchzuführen.

Kalibrierzertifikat für Durchflussmesser und Durchflussregler

Wie sieht es mit Training aus?

Alle unsere Kalibrierfachkräfte sind geschult, Gas-, Druck- und Flüssigkeitskalibrierungen gemäß der Norm ISO/IEC17025:2005 durchzuführen. Darüber hinaus wird uns beigebracht, wie man Kalibriergeräte wartet und instand hält. Dazu gehört auch die Reinigung von Glasröhren und Handhabung von Substanzen/Chemikalien, die für die verschiedenen Kalibrierverfahren verwendet werden.

Gibt es Risiken bei dieser Arbeit?

Das Training ist der wichtigste Teil. Alle unsere Mitarbeiter sind hochkompetente und qualifizierte Mitarbeiter. Dennoch konzentrieren sich alle Aktivitäten in erster Linie auf die menschliche Arbeit. Um das Risiko so gering wie möglich zu halten, wird während des Kalibrierungsprozesses alles genau überwacht und alle verwendeten Materialien werden regelmäßig überprüft.

Was macht Deinen Job so spannend?

In diesem Job hat man nie einen langweiligen Moment, jeder Tag ist anders. Der Service, den wir anbieten, ist immer anders, weil er kundenspezifisch ist. Es ist eine schöner Gedanke, dass wir zu einem erfolgreichen Kundenprozess beitragen können.

Erfahren Sie mehr über das Bronkhorst Calibration Center und seine Aufgaben.